MEHR SEHEN MIT KONTAKTLINSEN!

Kontaktlinsen sitzen unmittelbar auf dem Auge. Schwere Brillengläser, das Gefühl eines Fremdkörpers im Gesicht und ein beschränktes Sehfeld gehören so der Vergangenheit an. Die Augen sind sichtbar, das Gesicht wirkt ohne Brille natürlicher und offener. Besonders beim Sport oder beim Autofahren machen sich diese Unterschiede bemerkbar: Nichts verrutscht, nichts beschlägt!  

Zudem genießen Sie mit Kontaktlinsen immer ein bestmögliches, transparentes Sehen. Um schmutzige oder beschlagene Brillengläser brauchen Sie sich nicht mehr zu sorgen. Abbildungsfehler oder Randunschärfen, wie Sie bei Brillengläsern vorkommen können, treten mit Kontaktlinsen ebenfalls nicht auf. Vor allem bei höheren Stärken und bei Hornhautverkrümmungen macht sich dies bemerkbar.

FÜR JEDEN DIE RICHTIGE KONTAKTLINSE.

Kontaktlinsen bieten natürliches Sehen und großen Sehkomfort ohne Einschränkungen. Aufgrund der guten Verträglichkeit moderner Kontaktlinsen können sie heute eigentlich von jedem getragen werden – ungeachtet der Art der Fehlsichtigkeit. Generell gibt es harte und weiche Kontaktlinsen, die unterschiedliche Vorteile haben.

Mehr Infos

TRAUMHAFT GUT SEHEN! KURZSICHTIGKEIT ÜBER NACHT KORRIGIEREN

Mit speziellen orthokeratologischen Kontaktlinsen, oder kurz "Ortho-K-Linsen", korrigieren Sie Ihre Kurzsichtigkeit über Nacht. Das Prinzip ist ganz einfach: Sie setzen vor dem Schlafengehen die individuell auf Sie angepassten Ortho-K-Kontaktlinsen ein und tragen diese während des Schlafes. Am nächsten Morgen nehmen Sie Ihre Kontaktlinsen ab und sehen scharf. 

Während des Schlafes modellieren die Kontaktlinsen die Hornhaut. Die Veränderung bewegt sich im Bereich von einigen hundertstel Millimetern. Nach der ersten Nacht ist die Kurzsichtigkeit bereits um 60 bis 70 Prozent reduziert. Nach drei bis fünf Tagen ist sie in der Regel völlig verschwunden. Nach dem Ende der Anwendung kehrt die Hornhaut innerhalb von etwa drei Tagen in ihren ursprünglichen Zustand zurück. Ortho-K-Kontaktlinsen sind für alle Menschen geeignet, deren Kurzsichtigkeit -4,5 Dioptrien nicht überschreitet.

Orthokeratologie - Die Alternative bei Kurzsichtigkeit

Gerhard Schweiger, Augenoptikermeister und geprüfter Kontaktlinsen-Spezialist in Nürnberg, passt diese Kontaktlinsen seit 2002 individuell an. Er ist begeisterter Anwender der Ortho-K-Methode und erklärt Ihnen die Vorteile des neuen Sehgefühls OHNE Operation, Brille oder herkömmliche Kontaktlinsen.Erstmals ist es möglich, nahezu risikofrei die Form der Hornhaut des kurzsichtigen Auges so zu verändern, dass man ohne Sehhilfe den ganzen Tag scharf sieht! Ermöglicht wird das durch eine neuartige Form der Kontaktlinsenanpassung, Orthokeratologie genannt. 

Diese Kontaktlinsen beeinflussen die Hornhautform derart, dass Fehlsichtigkeiten nicht nur während des Tragens dieser Linsen ausgeglichen werden, sondern auch nach dem Abnehmen der Linsen für längere Zeit klar gesehen wird. 

Dies bietet mehrere Vorteile, vor allem für Menschen, die zu trockenen Augen neigen oder z.B. häufig am PC oder in klimatisierten Räumen in trockener Luft arbeiten. Auch Personen, die auf Kontaktlinsen mit erhöhtem Fremdkörpergefühl reagieren, können von der Ortho-K profitieren.

BEAUTY FÜR LINSEN-TRÄGERINNEN.
WIR ZEIGEN IHNEN DIE WICHTIGSTEN TIPPS UND TRICKS.

Wer Kontaktlinsen trägt, sollte sich nicht schminken, oder? Generell ist Make-up kein Problem für Kontaktlinsenträgerinnen, wenn sie einige Punkte beachten.

- Sprays wie Deodorant und Haarspray vor dem Einsetzen der Kontaktlinsen verwenden. Anschließend die Augen kurz geschlossen halten.
- Die Linsen vor dem Schminken einsetzen. Abends ist die umgekehrte Reihenfolge zu empfehlen: Erst die Kontaktlinsen vom Auge nehmen, dann abschminken.
- Kompaktpuder verwenden. Dann können sich keine Staubpartikel ins Auge verirren.
- Bei Eyeliner einen weichen Stift benutzen, da dieser nicht so schnell abblättert. Nicht auf die Innenseiten der Augenlider auftragen.
- Cremigen Lidschatten statt Puder benutzen.

ELEGANZ STATT GLEITSICHTBRILLE

Wer bisher auf eine Gleitsichtbrille angewiesen war, um gleichzeitig in der Nähe und in der Ferne scharf sehen zu können, dürfte sich über eine neue technische Revolution bei den Sehhilfen besonders gefreut haben: Die Multifocal-Kontaktlinse ist die ideale Alternative für alle, die beide Sehschwächen ihres Auges auf elegante Weise ausgleichen wollen. Wir als Kontaktlinsen-Spezialisten sorgen für eine optimale Anpassung.

Innovation für mehr Lebensqualität

Intelligente Technik sorgt für eine neue Qualität des Sehens – und damit für ein rundum besseres Lebensgefühl: Anders als bei Gleitsichtgläsern beschränken sich die Möglichkeiten des Fern- und Nahsehens nicht auf den „oberen“ und „unteren“ Bereich eines Brillenglases, die je nach Bedarf durch Justierung der Brille oder bestimmte Kopfbewegungen vor den jeweiligen Teil der Linse gerückt werden. Vielmehr bauen sich die Fern- und Nahsichtfelder kreisförmig um den Mittelpunkt der Kontaktlinse auf, wobei die verschiedenen Korrektionen für „Ferne“ und „Nähe“ ringförmige Bereiche einnehmen und sich abwechseln. 

Auf der Netzhaut entstehen dann zeitgleich sowohl ein scharfes Bild für die Ferne als auch ein klares Bild für die Nähe. Das Sehzentrum verarbeitet dann selektiv das Bild, das der Träger/die Trägerin gerade benötigt. Geht der Blick in die Ferne, „benutzt“ das Sehzentrum nur diese Einstellung, der andere Seheindruck wird „ausgeblendet“. Beim Lesen verhält es sich genauso – nur umgekehrt. 

Fazit: Mit Gleitsicht-Kontaktlinsen sieht der Träger/die Trägerin seine/ihre Umgebung – fern wie nah – gestochen scharf, egal ob er/sie Zeitung liest, Auto oder Fahrrad fährt oder am Computer arbeitet. In der Regel erfolgt eine sehr schnelle Eingewöhnung an das neue Sehgefühl.